Narrenjahre

Dieses Zeitgefühl Ein Schicksalsspiel Ich tanze zu Unmöglichkeiten Im Hunger der Gezeiten Mahnmal vor Millionen Will mich selbst schonen Stolpere in ein Dilemma Entscheidungen noch unklar Ein Wort, das den Boden zerbricht Stehe in meiner Pflicht Mein Selbst nicht preiszugeben Mir öfter zu vergeben Erwartungen und Träume Pflanze wieder Bäume Aus Nussschalen baue ich Boote… Weiterlesen Narrenjahre

Darüber hinaus

Was Ermächtigung für mich heißt: Ich erkämpfe mir meine Freiheit (zurück) Ich erprobe, wie weit ich gehen kann Ich ertaste Grenzen und überwinde sie Teste aus Ich gehe, so weit ich kann Und darüber hinaus Was Ermutigung für mich heißt: Mein Leben zu leben Ein Beispiel zu geben Wie es auch laufen kann Krisen anzusprechen… Weiterlesen Darüber hinaus

Zukunft 2

Statt Träumen, lernen sie gehorchen. Der Pflug zieht tiefe Grabesfurchen. Statt zu zu hören, lernen sie zu streiten. Wie sie Trauer und Wahnsinn verbreiten. Statt teilen, lernen sie: Uns soll alles gehören! Sie bauen nichts auf, wenn sie Fremdes zerstören. Statt denken, lernen sie zu nachzubeten, Sie buckeln nach oben, wenn sie nach unten treten.… Weiterlesen Zukunft 2